Die Hegeringe im Überblick

Hegering I -Weinheim

Hegering I -Weinheim

Dieser Hegering ist flächenmäßig der größte der Jägervereinigung. Er erstreckt sich von Schriesheim nach Laudenbach und von Ladenburg/Heddesheim nach Oberflockenbach.
Kontakt:
Albrecht Vock, Hegeringsleiter
Doris Banniza
Georg Münz, stellv. Hegeringsleiter

Hegering II - Mannheim

Hegering II - Mannheim

Kontakt:
Hegeringleiter Manfred Herbel, Ernst Horn

Hegering III - Schwetzingen

Hegering III - Schwetzingen

Der Hegering Schwetzingen als offizielles Organ der Jägervereinigung Mannheim zählt ca. 150. Mitglieder und setzt sich zusammen aus den Gemeindejagden Schwetzingen, Ilvesheim, Neckarhausen, Plankstadt, Ketsch, Oftersheim, Edingen und Brühl/Rohrhof mit ca. 4.042 Hektar Jagdfläche.
Kontakt:
Dr. Volker Diefenthäler, Hegeringleiter
Frank Lück, stellv.Hegeringleiter

Hegeríng IV - Hockenheim

Hegeríng IV - Hockenheim

Der Hegering Hockenheim umfasst neun Reviere in 4 Gemeinden. 17 Pächter bejagen eine Jagdfläche von ca. 3.600 Hektar, einschließlich einem Eigenjagdrevier. Allein vier Jagdbögen liegen auf der Gemarkung Altlußheim.
Kontakt:
Reiner Hecker, Hegeringleiter
Willi Bertsch 1. st.Vertreter
Hubert Schütz 2. st.Vertreter

Wildarten in den Hegeringen

Ausführliche Beschreibungen der vorkommenden Hauptwildarten finden sie hier ! [mehr...]

Jagdbehörden in Baden-Württemberg

Oberste Jagdbehörde:
Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Ländlichen Raum
Kernerplatz 10, 70182 Stuttgart
Postanschrift: Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart
Referatsleiter und Jagdreferent: Ministerialrat Helge v. Gilsa
www.wald-online-bw.de

Obere Jagdbehörden:
Regierungspräsidium Stuttgart:
Tel. (07 11) 9 04 29 20, Telefax 9 04 29 38
Regierungspräsidium Karlsruhe:
Tel. (07 21) 9 26 37 08, Telefax 9 26 62 11
Regierungspräsidium Freiburg:
Tel. (07 61) 2 08 12 62, Telefax 2 08 10 80
Regierungspräsidium Tübingen:
Tel. (0 70 71) 7 57 33 18, Telefax 7 57 31 90

Untere Jagdbehörden:
Kreisjagdämter bei den Landratsämtern und Stadtkreisen
[mehr...]

Im Grenzgebiet zu Baden-Württemberg in Hessen wurde ein Wildschwein mit Verdacht auf Schweinepest erlegt !

Im Grenzgebiet zu Baden-Württemberg in Hessen wurde ein Wildschwein mit Verdacht auf Schweinepest erlegt !
im Grenzgebiet zu Baden-Württemberg in Hessen ein Wildschwein mit Verdacht auf Schweinepest erlegt wurde.
In den Gemeinden Hemsbach, Lautenbach, Weinheim wird es deshalb auch in Ba-Wü ein Schwarzwildmonitoring geben (siehe unten). Weitere Nachricht erhalten die betroffenen Jäger von ihrem Veterinäramt!

Es ist nun aaßerordentlich wichtig, das möglichst viele Blutproben genommen, und verschickt werden.

Wer Bedarf an dem Entnahmeset hat, wendet sich bittte an Karl Balmert. Tel.: 06203 -62437

Hinweis:

Kontaktdaten der Tierkörperbeseitungsanstalt SÜBRÖ: 0625 - 68520 in Lampertheim

Nachsucheführer

Angesichts der bevorstehenden Bewegungsjagden wird eindringlich darum gebeten, die Organisation der Nachsuchen in den Vorbereitungen der Jagden rechtzeitig zu berücksichtigen. Dafür stehen unsere bewährten Nachsuchengespanne zur Verfügung:

René Ilg, Sommerstr. 14, 68219 Mannheim, Tel.: 0176-22291010,

Heinz Ommert, In den Hopfengärten 42, 68239 Mannheim, Tel.: 0172-6237936

Thomas Spring, Am Sportplatz 7, 69517 Gorxheimertal, Tel.: 0175-2421958

Siegfried Walker, Korsika 36, 69483 Wald-Michelbach, Tel.: 0172-6328125

Aktuelle Richtwerte zur Bewertung ersatzpflichtiger Schäden in Ackerbau, Feldfutterbau und Grünland

Auch in diesem Jahr legt der Landesjagdverband wieder aktuelle Richtwerte für die Bewertung ersatzpflichtiger Wildschäden an Ackerkulturen und Wirtschaftsgrünland vor. Wir danken Günter Hieß vom Landwirtschaftsamt Rottweil für die Zusammen-stellung der Werte. [mehr...]

Nachweis der Schießfertigkeit bei Drückjagden

Wie uns das Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis mitteilt, gilt ab diesem Jagdjahr die Nachweispflicht der Schießfertigkeit bei Drückjagden im Bereich der Staatl. Selbstverwaltungsjagden des Neckar-Odenwald-Kreises.
Wird der Nachweis nicht rechtzeitig vorgelegt, ist die Teilnahme an der Drückjagd nur als Treiber möglich.

Suche

Anschrift

Mannheimer
Jägervereinigung e.V.
Rüdesheimer Str. 82-88
68309 Mannheim

Telefon:
0621/72492155

Telefax:
0621/72492156

E-Mail:
info@jv-ma.de

redaktion@jv-ma.de

 


ITOGETHER * Jägervereinigung Mannheim e.V.