Jungjäger/in – was nun?

Sonntag 03. Juni 2018

11:00 bis 14:00 Uhr

Schießstand der Jägervereinigung Mannheim, Max-Planck-Str. 83,  68169 Mannheim

Die Jägervereinigung Mannheim lädt alle frischgebackenen Jungjäger/innen herzlich zur Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

 

 

Jungjäger/in – was nun?

 

 

ein, die am Sonntag, den 03.06.2018 von 11:00 bis 14:00 Uhr auf dem Schießstand der Jägerver­einigung Mannheim, Max-Planck-Str. 83 in 68169 Mannheim (Friesenheimer Insel) stattfindet.

 

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Jungjäger/innen ohne jagdlichen Anschluss als auch an diejenigen, die die „Weisheiten“ ihres „Lehrprinzen“ auf dem Prüfstand stellen und die jagdliche Praxis einmal aus einem anderen Blickwinkel heraus betrachten wollen.

 

Verschiedene Themen und Erfahrungen werden aus der Sicht eines Jungjägers, eines Büchsen­machers und eines Revierpächters dargestellt und mit den Teilnehmern diskutiert. Ziel ist es dabei nicht, für bestimmte Marken oder Produkte Werbung zu machen, sondern vor allem die Themen Jagdausrüstung, Waffen- und Munitionserwerb sowie das Verhalten im Revier von unterschiedlichen Standpunkten aus zu betrachten, um den Teilnehmern so den Start ins Jägerleben zu erleichtern. Fragen sind deshalb jederzeit ausdrücklich willkommen.

 

Zu den Themen gehören u.a.:

 

-  Lösen des ersten Jagdscheins

-  Jagdausrüstung: Was gehört alles in einen Jagdrucksack (und was nicht)?

-  Jagdbekleidung und Helfer gegen die Kälte

-  Waffenerwerb: Repetierer oder Kipplaufwaffe? Neu- oder Gebrauchtwaffe? In .308 Win oder 9,3x64 Brenneke?

-  Munitionskauf: Gibt es besonders wildbretschonende Munition?

-  Wie jagdlichen Anschluss finden?

-  Braucht man einen eigenen Jagdhund? Und wenn ja, welchen?

-  Verhalten und Mithilfe im Revier

-  Verhalten auf Drückjagden

-  Umgang mit Nachsucheführern

-  Jagdrecht im Alltag

 

Referenten sind Dr. Stephan Bolz, Frieder Eckel und Albrecht Vock.

 

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

 Jägerver­einigung Mannheim

Jagdschule der Jägervereinigung Mannheim

Nicole Gräber / Dr. Stephan Bolz

Die Teilnahme ist kostenlos.