Leitlinien und Philosophie der Jagdschule

Unsere Einstellung zur Jungjägerausbildung - und wie wir sie umsetzen

Erstellt am 13.03.2019

Die Ausbildung von Jungjäger/-innen gehört zu den wichtigsten Aufgaben einer Jägervereinigung. Die Jägervereinigung Mannheim e.V. hatte schon früher Kurse zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung angeboten. Nachdem die vereinseigene Jagdschule vor einigen Jahren "outgesourct" wurde, führt die Jägervereinigung Mannheim e.V. seit September 2018 unter neuer Leitung und mit neuen, engagierten und hochmotivierten Ausbilder/-innen wieder einen eigenen Vorbereitungskurs auf die Jägerprüfung durch.

 

Die mit der Bestnote "sehr gut" zertifizierte und behördlich anerkannte Jagdschule der Jägervereinigung Mannheim e.V. hat nicht nur den Anspruch, die Kursteilnehmer/-innen durch einen fachlich fundierten Unterricht erfolgreich auf die Jägerprüfung vorzubereiten, sondern ihnen im Rahmen der praktischen Ausbildung auch das notwendige Rüstzeug für die spätere jagdliche Praxis unter Beachtung der Grundsätze der deutschen Waidgerechtigkeit mitzugeben. Aufgrund der zurückgehenden Niederwildbestände wird dabei besonderer Wert auf die Vermittlung von Maßnahmen zur Hege des Wildes und zum aktiven Naturschutz gelegt. Denn ohne eine intakte und artenreiche Natur ist die Ausübung der Jagd nicht möglich. Deshalb hat die Naturschutzbehörde der Vereinten Nationen (IUCN) die nachhaltige Jagd, wie sie hierzulande betrieben wird, als eine Form des Naturschutzes anerkannt.

 

Die Ausbildung findet "klassisch" über einen Zeitraum von neun Monaten an zwei Abenden in der Woche (Montags- und Mittwochsabends theoretischer Unterricht) sowie an den Wochenenden (Schießausbildung einschließlich sicherer Waffenhandhabung sowie jagdliche Praxis mit Reviergängen und Umgang mit erlegtem Wild etc.) statt. Die Jagdschule der Jägervereinigung Mannheim e.V. und ihre Ausbilder/-innen legen besonderen Wert darauf, dass der Unterricht nicht in Gestalt einer Vorlesung abgehalten wird, sondern der Lernstoff den Teilnehmer/-innen mit der Unterstützung moderner Unterrichtsmedien an jagdlichen Sachverhalten, den dazugehörigen Hintergründen sowie fachübergreifend und fächerverbindend vermittelt wird.

 

Die Ausbilder/-innen der Jagdschule sind qualifizierte Jägerinnen und Jäger, die in der Regel über umfangreiche Unterrichtserfahrung verfügen und die durch ihre Berufe bzw. Erfahrungen in weit überdurchschnittlichem Maß als Ausbilder/-innen geeignet sind. Sämtliche Schießausbilder sind LJV-Schießlehrer.

 

Die theoretische Ausbildung findet im Unterrichtsraum der Jägervereinigung Mannheim e.V., der sich direkt beim vereinseigenen und modernen Schießstand der Jägervereinigung in der Max-Planck-Str. 83 in 68169 Mannheim (Friesenheimer Insel) befindet, statt. Die Schießausbildung wird selbstverständlich auch auf diesem Schießstand durchgeführt.

 

Erstellt am 17.11.2014
Zurück zur Übersicht